2008.03.08 Neuss : Vonn siegt auch in Crans-Montana, Riesch Fünfte

Die Gesamtweltcup-Führende Lindsey Vonn hat die Anfahrt von Crans-Montana gewonnen und damit ihren sechsten Saisonsieg gefeiert. Maria Riesch landete auf Platz fünf

cleu1
Überfliegerin: Lindsey Vonn

An Lindsey Vonn aus den USA führt in diesem alpinen Winter kein Weg vorbei. Bei der Abfahrt im schweizerischen Crans-Montana kam die 23-Jährige bereits zu ihrem sechsten Saisonsieg und baute damit ihre Führung im Gesamtweltcup aus. Maria Riesch aus Partenkirchen fuhr als Fünfte nur knapp an ihrer siebten Platzierung auf dem Siegertreppchen vorbei.

Vonn siegte bei ihrem fünften Abfahrtserfolg der Saison in 1:23,57 Minuten überlegen vor Renate Götschl aus Österreich (0,61 Sekunden zurück) und Nadia Fanchini aus Italien (0,64). Riesch fehlten nur 0,16 Sekunden zu Rang drei.

Riesch hakt Gesamtweltcup ab

Vonn geht im Kampf um die große Kristallkugel nun mit einem beruhigenden Vorsprung von 150 Punkten auf die Österreicherin Nicole Hosp in die letzten fünf Rennen. Maria Riesch liegt wohl zu weit hinter der Amerikanerin (177 Punkte), ist aber auch bis auf 27 Punkte an die zweitplatzierte Titelverteidigerin herangerückt. Es sei "klar", sagte Deutschlands Ausnahmeläuferin, dass Vonn die große Kugel bekommen werde, "aber die Niki will ich schon noch einholen. Der zweite Platz wäre super, dann wären die zwei Freundinnen am Ende ganz oben, das wäre toll."

Trotz dieser guten Perspektiven war Maria Riesch nach der neunten Weltcup-Abfahrt der Saison ein wenig verärgert. Wegen einer Schlechtwetter-Front war die Strecke verkürzt worden, der Start lag am Beginn eines Flachstücks. "Dort habe ich sechs Zehntelsekunden verloren, insofern bin ich mit meinem fünften Platz noch ganz gut bedient", sagte sie. In besagter Passage holte sich Siegerin Vonn den entscheidenden Vorsprung vor Renate Götschl aus Österreich (0, 61 Sekunden zurück), Nadia Fanchini aus Italien (0,64), Julia Mancuso aus den USA (0,67) und eben Riesch (0,80). Gina Stechert (Oberstdorf) belegte einen guten 19. Rang.

2004 war Riesch schon einmal Dritte im Gesamtweltcup - am Sonntag kann sie beim zweiten Rennen in Crans Montana dennoch die erste Kugel ihrer Karriere gewinnen: In der Super-Kombination liegt sie nach zwei Wettbewerben auf Rang eins, in den letzten am Sonntag geht sie mit 40 Punkten Vorsprung auf Freundin Vonn, die ihrerseits schon eine Weltcup-Trophäe sicher hat. Rang eins im Abfahrts-Weltcup ist der 23-Jährigen seit der Abfahrt vor zwei Wochen im kanadischen Whistler nicht mehr zu nehmen. Riesch kann beim Weltcup-Finale in der kommenden Woche in Bormio auch noch die Super-G-Kugel holen.