2008.03.09 Neuss : Köln bleibt an Aufstiegsplätzen dran

Der 1. FC Köln hat durch den knappen 1:0 (0:0)-Sieg gegen TuS Koblenz den Anschluss an die Aufstiegsplätze der 2. Bundesliga gewahrt. Milivoje Novakovic erzielte den Siegtreffer.

osch1
Kölns Roda Antar (r.) im Duell mit den Koblenzern Manuel Hartmann (l.) und Branimir Bajic

Der 1. FC Köln hält trotz einer schwachen Leistung Anschluss zu den Aufstiegsrängen der zweiten Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Christoph Daum kam beim 1:0 (0:0) im Rhein-Derby gegen die TuS Koblenz zum ersten Heimsieg im Jahr 2008 und bleibt mit 39 Punkten auf Tuchfühlung zum dritten Tabellenplatz. Dagegen kassierten die Koblenzer nach zuletzt zwei Siegen in Serie eine Niederlage und müssen sich mit 30 Punkten wieder ein wenig nach unten orientieren.

Vor 48.500 Zuschauern im fast ausverkauften Kölner WM-Stadion erzielte Torjäger Milivoje Novakovic das Siegtor für den FC. Für den Slowenen war es bereits der 17. Saisontreffer, womit er weiterhin die Torjägerliste anführt. Den größten Anteil am Führungstreffer der Rheinländer hatte allerdings Nationalstürmer Patrick Helmes, der den Ball Novakovic mustergültig auflegte.

Das Kölner Tor war einer der wenigen Höhepunkte in einer äußerst schwachen Zweitliga-Partie. Viele Abspielfehler sowie technische und taktische Unzulänglichkeiten prägten vor allem im ersten Durchgang das Bild auf beiden Seiten. Erstaunlich war vor allen Dingen, wie lustlos die Daum-Elf zu Werke ging. In den ersten 45 Minuten blieben zwei gute Möglichkeiten von Novakovic (4.) und Helmes (14.) die einzigen nennenswerten Aktionen.

Das Team von Koblenz-Trainer Uwe Rapolder, der knapp zwei Jahre nach seiner Entlassung beim FC erstmals wieder nach Köln zurückkehrte, konzentrierte sich lange Zeit nur auf die Defensive und verstand es in der Vorwärtsbewegung nicht, die vielen Räume zu guten Torchancen zu nutzen. So war es Ardian Djokaj, der in der 53. Minute eine der wenigen Gäste-Möglichkeiten besaß. Vier Minuten vor dem Ende vergab Novakovic aus kurzer Distanz die große Chance zum 2:0.