2008.03.10 Neuss : Keine Tore im Montagspiel am Hamburger Millerntor

Im Montagspiel des 23. Zweitliga-Spieltags zwischen St. Pauli und 1860 München sahen die Zuschauer keine Tore. Keeper Philipp Tschauner sicherte seinen "Löwen" dabei einen Punkt.

janat1
Szene aus dem Spiel zwischen St. Pauli und 1860 München

Der FC St. Pauli wartet im Kalenderjahr 2008 weiter auf seinen ersten Sieg. Die Hamburger kamen gegen 1860 München über ein 0:0 nicht hinaus und blieben damit zum sechsten Mal in Folge ohne dreifachen Punktgewinn. Damit hat der frühere Bundesligist nur fünf Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge. Zudem sah der nur 19 Minuten vorher eingewechselte Björn Brunnemann wegen groben Foulspiels an Fabian Johnson die Rote Karte. Für die Gäste war das dritte Remis in Folge ein weiterer Rückschlag im Kampf um den Aufstieg. Als Achter haben die "Löwen" sechs Punkte Rückstand auf den dritten Rang.

Vor 21.853 Zuschauern im ausverkauften Millerntorstadion vergaben die Hanseaten einen durchaus möglichen Sieg in der ersten Halbzeit. Insgesamt fünf gute Einschussmöglichkeiten konnten die Norddeutschen nicht nutzen, in dieser Phase musste sich die Mannschaft von Trainer Marco Kurz weitgehend auf die Defensive beschränken.

Erst in den zweiten 45 Minuten kamen die Münchner besser in die Begegnung und hätten in der 67. Minute durch den eingewechselten Antonio di Salvo sogar in Führung gehen können. Doch diese Torchance für die Münchner blieb eine Ausnahme, in der Folgezeit übernahmen die Platzherren wieder das Kommando.