2008.03.11 Neuss : Bormio-Absage sichert Cuche die Kristallkugel

Die letzte Abfahrt des Weltcup-Winters in Bormio ist abgesagt worden. Dadurch steht der Schweizer Didier Cuche vorzeitig als Gewinner der "kleinen Kristallkugel" fest.

pst1
Didier Cuche gewinnt den Abfahrts-Weltcup

Letztlich ohne großen Aufwand hat der Schweizer Didier Cuche den Gewinn des alpinen Abfahrts-Weltcups perfekt gemacht. Nachdem am Dienstag wegen schlechter Pistenverhältnisse das einzige Training beim Weltcup-Finale in Bormio/Italien abgesagt werden musste, strich der Ski-Weltverband FIS auch das für Mittwoch geplante letzte Abfahrts-Rennen des Winters ersatzlos.

Cuche sicherte sich damit mit 584 Punkten die kleine Kristallkugel für den Sieg im Abfahrts-Weltcup. Mit fünf Punkten Rückstand belegte der Amerikaner Bode Miller den zweiten Platz vor Michael Walchhofer aus Österreich (407). Auch bei den Frauen musste das Abfahrtstraining am Dienstag abgesagt werden. Nachdem über Nacht 20 Zentimeter Neuschnee gefallen waren, konnte die Piste nicht entsprechend präpariert werden. In Bormio herrschten am Dienstag frühlingshafte Temperaturen.

Da allerdings bereits am Montag eine Trainingsfahrt der Frauen stattgefunden hat, soll das Rennen am Mittwoch wie geplant ausgetragen werden. Maria Riesch aus Partenkirchen hatte im Training den 10. Platz belegt. Bestzeit fuhr die Italienerin Nadia Fanchini.

Von Mittwoch bis Sonntag ist Bormio Schauplatz des Weltcup-Finales.