2008.03.11 Neuss : Rostocks Beinlich erfolgreich operiert

Stefan Beinlich, Kapitän von Hansa Rostock, wurde am Vormittag erfolgreich am Knie operiert. Dabei bestätigte sich der Verdacht auf Knorpelabsprengung und Außenmeniskusriss.

bto
Stefan Beinlich hat seine Knie-OP gut überstanden

Ex-Nationalspieler Stefan Beinlich von Bundesliga-Aufsteiger Hansa Rostock hat sich am Dienstagvormittag in Berlin einer Knie-Operation unterzogen. Wie Hansas Pressesprecher Axel Schulz mitteilte, gab es beim Eingriff im linken Knie keinerlei Komplikationen.

Beim Eingriff im Martin-Luther-Krankenhaus bestätigte sich der Verdacht einer Knorpelabsprengung und eines Außenmeniskusrisses. Der 36 Jahre alte Kapitän des Aufsteigers hatte die Verletzung beim Auswärtsspiel am vergangenen Samstag beim MSV Duisburg (1:1) erlitten. Im schlimmsten Fall droht dem fünfmaligen Nationalspieler sogar das Karriereende.

"Paule" Beinlich spielte insgesamt 288-mal in der Bundesliga und erzielte für Rostock, Bayer Leverkusen, Hertha BSC Berlin und den Hamburger SV 56 Erstligatore.