2008.03.12 Neuss : Rehhagel beruft vier Bundesliga-Profis

Ein Bundesliga-Quartett steht im Kader Griechenlands für das Länderspiel gegen Portugal Ende März. Der Einsatz von Sotirios Kyrgiakos ist allerdings noch fraglich.

janat1
Einsatz für Griechenland noch fraglich: Sotirios Kyrgiakos

Trainer Otto Rehhagel hat ein Bundesliga-Quartett für das Länderspiel von Europameister Griechenland am 26. März in Düsseldorf gegen Portugal nominiert. Allerdings ist der Einsatz von Abwehrspieler Sotirios Kyrgiakos (Eintracht Frankfurt) wegen eines Nasen-Trümmerbruchs noch fraglich. Im Aufgebot stehen zudem die Bundesliga-Legionäre Ioannis Amanatidis (Frankfurt), Theofanis Gekas (Bayer Leverkusen) und Angelos Charisteas (1. FC Nürnberg).

Kyrgiakos hatte sich die Blessur am vergangenen Samstag kurz vor dem Ende des Punktspiels der Eintracht gegen den VfL Bochum (1: 1) zugezogen. Der 28 Jahre alte Innenverteidiger, der sich mit Genehmigung seines hessischen Klubs noch bis Donnerstag in Athen aufhält, war noch am selben Abend in der Uniklinik Frankfurt/Main operiert worden. Nach Angaben der Ärzte droht Kyrgiakos eine dreiwöchige Pause. Sollte sich diese Prognose bestätigen, könnte der Abwehr-Koloss Ende März nicht für die Hellenen auflaufen.