2008.03.13 Neuss : Dohmen will mit dem KSC hoch hinaus

Der Höhenflug des Karlsruher SC soll nach Ansicht von Rolf Dohmen noch weitergehen. "Spätestens 2010 oder 2011 wollen wir die UEFA-Cup-Teilnahme anstreben", sagt der KSC-Manager.

ero1

Auch die Abgänge von Regisseur Tamas Hajnal und Kapitän Mario Eggimann zum Saisonende können nach Ansicht von Rolf Dohmen den Aufwärtstrend des Karlsruher SC nicht stoppen. Der Manager des Erstliga-Aufsteigers hat vielmehr mittelfristig die Qualifikation für den Europapokal im Visier: "Spätestens 2010 oder 2011 wollen wir die UEFA-Cup-Teilnahme anstreben", sagte Dohmen im Interview mit dem kicker: "Wir müssen versuchen, die Löcher zu stopfen, adäquaten Ersatz suchen."

"Kein finanzielles Risiko" geplant

Finanzielle Kraftakte wird es laut Dohmen aber nicht geben. "Wir können nicht mehr Geld ausgeben, als wir einnehmen. Wir werden auch kein finanzielles Risiko eingehen", erklärte Dohmen. Als Neuzugänge sind bei den Badenern, die nach der Rückkehr ins Oberhaus zurzeit Platz sieben belegen, für die kommende Spielzeit Antonio Da Silva vom deutschen Meister VfB Stuttgart und Tim Sebastian von Hansa Rostock im Gespräch.

Im Gegenzug hofft Dohmen, nach Hajnal (Borussia Dortmund) und Eggimann (Hannover 96) keine weiteren Spieler mehr zu verlieren. Allerdings steht der ausgeliehene Rechtsverteidiger Andreas Görlitz vor der Rückkehr zu Rekordmeister Bayern München. Zudem laufen die Verträge von Massimilian Porcello und Christian Eichner aus. An Eichner hat unter anderem Bayer Leverkusen Interesse bekundet.