2008.03.13 Neuss : Ronaldo hofft auf Rückkehr nach der Reha

Nach seiner schweren Verletzung im Nachholspiel von Milan gegen US Livorno ist Ronaldo auf dem Weg der Besserung. Der Brasilianer ist zuversichtlich und hofft auf ein Comeback.

mdo
Optimist Ronaldo

Der brasilianische Fußball-Star Ronaldo hat nach der schweren Operation aufgrund eines Patellasehnenrisses am linken Knie Hoffnungen auf ein Comeback. Brasiliens Nationalspieler gibt sich zuversichtlich und erklärt: "Das Schlimmste ist vorbei, das Knie schmerzt nicht mehr, ich kann auch besser gehen. Bald werde ich nicht mehr die Krücken brauchen. Es ist noch früh, doch ich bereite mich auf eine große Herausforderung vor: Ich möchte wieder auf das Spielfeld zurückkehren". Der 31-Jährige ist nun nach fast einem Monat in Paris, wo er operiert wurde, nach Mailand zurückgekehrt.

Ronaldo vereinbarte mit den Ärzten seines Klubs AC Mailand eine Rehabilitationstherapie. "Es ist schön, hier wieder mit meinen Teamkollegen zu sein", fügte der Brasilianer hinzu.

Der erfolgreichste WM-Torschütze aller Zeiten (15 Treffer) wird voraussichtlich acht bis neun Monate ausfallen. Der WM-Torschützenkönig von 2002 kennt die Mühen der Rehabilitation, denn 1999 und 2000 hatte er bereits komplizierte Verletzungen am rechten Knie erlitten.

Die derzeitige Verletzung hatte er sich im Nachholspiel von Milan gegen US Livorno (1:1) am 13. Februar zugezogen, nachdem er erst drei Minuten zuvor eingewechselt worden war.