2008.03.14 Neuss : Leverkusen nutzt Quakenbrücks Ausrutscher

An der Spitze der Basketball-Bundesliga sind nun zwei Teams punktgleich. Die Bayer Giants Leverkusen besiegten die Telekom Baskets Bonn, die Artland Dragons Quakenbrück verloren.

pst1
Die Bayer Giants Leverkusen siegen im rheinischen Derby

Der 24. Spieltag der Basketball-Bundesliga ist ganz nach dem Geschmack der Bayer Giants Leverkusen, die mit Spitzenreiter Artland Dragons Quakenbrück gleichgezogen. Der Rekordmeister gewann das rheinische Derby gegen die Telekom Baskets Bonn mit 95:74 (50:33) und profitierten von einem Ausrutscher der Dragons. Der Vizemeister unterlag nach seinem starken Auftritt im Uleb-Cup unerwartet deutlich mit 63:83 (27:41) bei den EWE Baskets Oldenburg. Beide Teams an der Spitze haben 38:10 Punkte auf dem Konto.

Vor 3300 Zuschauern in Leverkusen war Brant Bailey bester Korbschütze beim verdienten Sieg der Gastgeber, die sich unbeeindruckt von der Suspendierung von Nate Fox zeigten. Dem US-Amerikaner wurde in einem Dopingtest THC nachgewiesen.

Quakenbrück konnte nicht an die Leistung vom 80:78 gegen Unics Kazan aus Russland, die das Tor zum Top-8-Turnier des Ulebs Cups einen Spalt öffnete, anknüpfen. Oldenburg überrannte die Gäste im ersten Viertel (30:14) förmlich und brachte den Vorsprung auch dank 26 Punkten von Branimir Longin souverän über die Zeit.