2008.03.14 Neuss : Paderborn bleibt nach Heimpleite Letzter

Der SC Paderborn bleibt nach einer 0:1-Heimniederlage am 24. Spieltag gegen Alemannia Aachen Schlusslicht in der 2. Bundesliga. Nico Herzig traf für die Gäste.

pst1
Aachens Torschütze Nico Herzig

Alemannia Aachen hat den Sturz in die untere Tabellenregion der 2. Bundesliga vermieden und Schlusslicht SC Paderborn ein weiteres Stück näher Richtung Regionalliga geschossen. Der Bundesliga-Absteiger siegte bei den Ostwestfalen mit 1:0 (1:0) und hat durch den ersten Erfolg nach zuvor vier Spielen ohne Sieg ein Polster von acht Punkten auf die Abstiegsränge.

Paderborn ist nach dem fünften Spiel in Folge ohne Sieg und dem vierten ohne Tor weiter Letzter und hat schon vor den Sonntagsspielen elf Punkte Rückstand auf das rettende Ufer bei zehn noch ausstehenden Spielen. Den Siegtreffer für die Aachener, die damit seit fünf Auswärtsspielen ungeschlagen sind, köpfte Innenverteidiger Nico Herzig bereits in der zweiten Minute.

5022 Zuschauer im Hermann-Löns-Stadion sahen eine Partie auf ganz niederigem Niveau. Paderborn erreicht zu keinem Zeitpunkt Zweitliga-Tauglichkeit, Aachen bekam auch durch den frühen Führungstreffer keine Sicherheit ins Spiel. Im zweiten Durchgang verflachte das ohnehin schon schwache Spiel noch weiter.