2008.03.16 Neuss : München verspielt Anschluss an Aufstiegsplätze

1860 München hat durch ein 1:1 (0:0)-Unentschieden den Anschluss an die Aufstiegsplätze der 2. Bundesliga verspielt. Mainz bewahrt durch den Punkt den dritten Tabellenplatz.

asc
Der Mainzer Tim Hoogland (l.) im Zweikampf mit Josh Wolff

Mainz 05 hat seine Chancen auf den sofortigen Wiederaufstieg in die erste Bundesliga gewahrt. Mit einem 1:1 (0:0) bei 1860 München bleiben die Rheinhessen im Rennen um die Aufstiegsplätze in der zweiten Bundesliga. Srdjan Baljak hatte Mainz mit seinem ersten Saisontreffer (48.) in Führung gebracht, Gregg Berhalter erzielte per Foulelfmeter das erste "Löwen"-Tor seit 418 Minuten (58.). Die Münchner haben als Tabellenachter nach wie vor eher geringe Chancen, noch in den Aufstiegskampf einzugreifen.

Die Gastgeber waren von Beginn an erkennbar darum bemüht, ihre Torflaute zu beenden. Je näher sie aber dem Strafraum der Mainzer kamen, umso mehr fehlte es ihnen an Durchsetzungsvermögen. Auch die Gäste benötigten im Aufeinandertreffen der besten Abwehrreihen der Liga beinahe eine Halbzeit, um zu Chancen zu kommen. Die beste besaß Markus Feulner: Er schoss freistehend über das Tor von Philipp Tschauner (37.), der danach noch gegen Felix Borja rettete (45.).

Mainz trat vor 39.000 Zuschauern in der Schlussphase der ersten Halbzeit zunehmend überlegen auf und knüpfte daran unmittelbar nach der Pause an. Nach einem Ballverlust von Fabian Johnson an Feulner spielte dieser den Ball quer in den Strafraum, wo Baljak ungehindert den Ball ins Tor lenken konnte. Nur eine Minute später verhinderte Tschauner mit einer Glanzparade bei Borjas Schuss das 0:2. (49.).

Wie aus heiterem Himmel kamen die "Löwen" dann allerdings zum Ausgleich. Nach einem Zweikampf zwischen Milorad Pekovic und Schwarz entschied Schiedsrichter Michael Kempter (Sauldorf) auf Elfmeter, Verteidiger Berhalter behielt die Nerven und erzielte seinen fünften Saisontreffer. Kurz darauf verfehlte Antonio di Salvo nach einer Flanke von Josh Wolff das leere Tor (61. ). Erstmals seit vier Monaten Verletzungspause kam anschließend bei den "Löwen" Torjäger Berkant Göktan zum Einsatz.