2008.03.16 Neuss : Synchronschwimmerin Mengual feiert erstes EM-Gold

Spaniens Synchronschwimmerinnen sind perfekt in die EM in Eindhoven gestartet. Gemma Mengual holte sich Gold im Einzelwettbewerb, ihre Landsfrauen siegten im Gruppenwettbewerb.

osch1
Spaniens Team erschwamm EM-Gold

Gemma Mengual wusste sich bei den Europameisterschaften im Synchronschwimmen in Eindhoven am grazilsten im Wasser zu bewegen und hat sich den ersten Titel gesichert. Mit 98,400 Punkten lag die 30-Jahre alte Spanierin nur hauchdünn vor Titelverteidigerin Natalia Ischschenko aus Russland (98,300). Für Mengual war es der erste Einzeltitel überhaupt, zugleich aber bereits die 14. EM-Medaille. Die deutsche Meisterin Lisa Lacker (Flensburg) hatte im Vorkampf Rang 15 belegt und konnte sich damit nicht für die Entscheidung qualifizieren.

Das zweite Gold im Synchronschwimmen ging mit 97,800 Punkten im Gruppenwettbewerb an Spanien, das dabei auf seine Einzelsiegerin Gemma Mengual verzichtete. Silber holte sich Italien (95,200) und Bronze gewann überraschend die Ukraine (93,300), für die es zugleich die erste EM-Medaille überhaupt im Synchronschwimmen war. Titelverteidiger Russland war nicht am Start. Die deutsche Mannschaft kam mit 82,300 Zählern im Finale auf Rang zehn.