2008.03.17 Neuss : 1. FC Köln geht in Freiburg leer aus

Zum Abschluss des 24. Spieltages der 2. Bundesliga hat der 1. FC Köln den Sprung auf einen Aufstiegsplatz verpasst. Das Team unterlag am Montagabend beim SC Freiburg 0:1 (0:0).

twe1
Amir Akrout (l.) im Duell mit Nemanja Vucicevic

Der 1. FC Köln hat den Sprung auf einen Aufstiegsplatz in der 2. Bundesliga verpasst. Der dreimalige deutsche Meister verlor das Topspiel des 24. Spieltags beim SC Freiburg 0:1 (0:0) und liegt damit weiter zwei Punkte hinter dem Tabellendritten FSV Mainz 05. Jonathan Jäger (58.) erzielte den entscheidenden Treffer für die Freiburger, die durch den ersten Erfolg nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg nun punktgleich mit den Kölnern sind (beide 39).

Die 22.500 Zuschauer, darunter Bundestrainer Joachim Löw, sahen eine muntere Anfangsphase. Zunächst erkannte Schiedsrichter Markus Schmidt (Stuttgart) einen Treffer des Freiburgers Amir Akrout wegen angeblicher Abseitsposition des Tunesiers nicht an (2.), zehn Minuten später kamen die Gäste durch Nemanja Vucicevic und Marvin Matip zu einer Doppelchance innerhalb weniger Sekunden. Gegen den Heber von Vucicevic rettete Ivica Banovic auf der Linie, den Kopfball von Matip parierte Torwart Michael Langer.

Auch nach dieser Szene blieben die Kölner die gefährlichere Mannschaft. Zwar erarbeiteten sich die Platzherren eine Feldüberlegenheit, die besseren Chancen bis zur Pause hatten aber die Rheinländer. Doch weder Patrick Helmes (37.) noch Milivoje Novakovic (45.) konnten die sich bietenden Möglichkeiten nutzen.

Nach dem Seitenwechsel konnten beide Teams das ansprechende Niveau der ersten Hälfte nicht halten. Dennoch waren es wieder die Kölner, die erneut durch Matip die große Chance zur Führung hatten (57.). Nur eine Minute später leistete sich der Außenverteidiger allerdings einen folgenschweren Fehlpass auf Jäger, der mit seinem Flachschuss aus 18 Metern sein zweites Saisontor erzielte. Kurz darauf vergab Akrout die Möglichkeit zur Vorentscheidung (68.).