2008.03.17 Neuss : Köln spielt gegen "schwarze Serie" in Freiburg an

In den letzten fünf Auftritten in Freiburg schoss der 1. FC Köln kein einziges Tor. Heute wollen die "Geißböcke" dennoch auf Platz drei der 2. Bundesliga klettern.

ero1
Wiedersehen zwischen Freiburg und Köln

Die lange Reise nach Freiburg hat sich für den 1. FC Köln seit 1996 nicht mehr so recht gelohnt. Bei den letzten fünf Gastspielen im Breisgau gab es für die Domstädter keinen Sieg und nicht mal ein einziges Tor. Heute (20.15 Uhr, live im DSF und auf Premiere) hat der FC im Montagspiel des 24. Zweitliga-Spieltags die Chance, diese "schwarze Serie" zu beenden und mit einem Sieg auf Rang drei zu klettern.

Toni Polster schoss am 24. August 1996 das letzte Kölner Tor in Freiburg, danach folgte drei torlose Unentschieden sowie zwei 0:3-Schlappen. Und auch an Hinspiel hat das Team von Trainer Christoph Daum keine guten Erinnerungen. Nach einer frühen Kölner Führung siegte der SC Freiburg noch mit 3:1 und ließ die Fans am Rhein verstummen.

Mut macht den Kölnern aber die Statistik der letzten Spiele. Seit vier Spielen ist das Daum-Team ungeschlagen und hat sich den Aufstiegsplätzen wieder angenähert. Mit drei Punkten Rückstand folgt Freiburg, das allerdings nur eines seiner vergangenen elf Ligaspiele gewann.