2008.03.18 Neuss : Offenbachs Bance aufgrund von Tätlichkeit gesperrt

Aristide Bance von den Offenbach Kickers muss die nächsten drei Spiele auf der Tribüne Platz nehmen. Im Spiel gegen Carl Zeiss Jena ist er gegen Alexander Maul tätlich geworden.

nse
Aristide Bance (r.) ist die nächsten drei Spiele gesperrt

Aristide Bance von den Kickers Offenbach wird die nächsten drei Spiele nicht spielen, der Mittelstürmer des zwölftplatzierten Zweitligisten wurde wegen einer Tätlichkeit im Spiel gegen Carl Zeiss Jena am vergangenen Samstag vom Sportgericht des DFB für drei Spiele gesperrt.

Nach Auswertung der Fernsehaufnahmen vom Spiel der Offenbacher gegen Carl Zeiss Jena (2:1) vom vergangenen Freitag sah es das Sportgericht als erwiesen an, dass Bance, der mit zwei Toren zum Matchwinner geworden war, seinem Gegenspieler Alexander Maul mit dem rechten Ellbogen bewusst einen Schlag in den oberen Brust- beziehungsweise Halsbereich versetzt hatte.

Da Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus diesen Vorgang nicht gesehen hatte, konnte der DFB-Kontrollausschuss nachträglich ermitteln und Anklage erheben. Der Spieler und der Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.