2008.03.19 Neuss : FC Getafe steht im spanischen Pokalfinale

Nach einem 1:1 (0:1) im Rückspiel bei Racing Santander steht der FC Getafe im Finale des spanischen Pokals. Dort wartet der FC Barcelona oder der FC Valencia.

usc1
Javier Casquero vom FC Getafe

Nicht nur der FC Bayern München muss weiterhin unter einer Dreifachbelastung "leiden", auch der spanische UEFA-Cup-Gegner FC Getafe hat den Einzug ins Endspiel des nationalen Pokal-Wettbewerbs geschafft. Der Ex-Klub des deutschen Trainers Bernd Schuster kam im Halbfinal-Rückspiel bei Racing Santander zu einem 1:1 (0:1), blieb auch im zwölften Pflichtspiel in Folge ungeschlagen und zog nach dem 3:1-Sieg im Hinspiel ins Finale ein. Gegner dort am 16. April ist entweder der FC Barcelona oder der FC Valencia mit dem deutschen Nationaltorhüter Timo Hildebrand. Valencia erreichte im ersten Spiel bei den Katalanen ein 1:1 und hat am Donnerstag Heimrecht.

In Santander durften die Gastgeber nach dem frühen 1:0 durch Pedro Munitis (7.) vom Endspiel träumen. Nach der Gelb-Roten Karte gegen Racings Oscar Serrano (75.) beseitigte Javier Casquero (80.) mit seinem Tor die letzten Zweifel an der Final-Teilnahme des Madrider Vorstadt-Klubs, der am 3. April zum Viertelfinal-Hinspiel des UEFA-Cups in München antreten muss und am 10. April Heimrecht hat. Auch die Bayern waren am Mittwoch durch ein 2:0 gegen den VfL Wolfsburg ins nationale Pokalfinale eingezogen.