2008.03.20 Neuss : Karel Brückner legt nach der EM sein Amt nieder

Karel Brückner wird nach der EM sein Amt als tschechischer Nationaltrainer niederlegen. "Nach 34 Jahren als Trainer habe ich mich entschlossen, meine Art zu leben zu verändern."

asc
Trainer Karel Brückner hört nach der EM auf

Nach der EM in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) muss sich der tschechische Verband nach einem Nachfolger für Nationaltrainer Karel Brückner umsehen. Der 68 Jahre alte Coach gab seinen Rücktritt am Donnerstag in Prag bekannt. "Nach 34 Jahren als Trainer habe ich mich entschlossen, meine Art zu leben zu verändern", sagte Brückner bei einer Pressekonferenz des tschechischen Verbandes.

Brückner hat die "Representace" 2002 nach drei Jahren als Coach der tschechischen U21 übernommen und sie 2004 ins EM-Halbfinale geführt. Dort scheiterten Pavel Nedved, Tomas Rosicky und Co. am späteren Europameister Griechenland. Bei der WM 2006 schied Brückner mit Tschechien in der Vorrunde aus.

Bei der kommenden EM trifft Tschechien in der Vorrundengruppe A im Eröffnungsspiel am 7. Juni in Basel auf Gastgeber Schweiz. Zudem warten Duelle gegen Portugal (11. Juni) und die Türkei (15. Juni, beide in Genf).

Brückner gab am Donnerstag auch sein Aufgebot für das Testspiel in Dänemark am 26. März bekannt. Unter den 18 nominierten Spielern sind fünf Bundesliga-Profis: Die Nürnberger Jaromir Blazek, Tomas Galasek und Jan Koller sowie David Jarolim vom Hamburger SV und Martin Fenin von Eintracht Frankfurt.