2008.03.20 Neuss : Paderborn überrascht in Augsburg

Der SC Paderborn 07 hat am 25. Zweitliga-Spieltag durch ein 1:0 (0:0) beim FC Augsburg den letzten Strohhalm im Abstiegskampf ergriffen. Das Tor des Tages erzielte Rene Müller.

janat1
Traf entscheidend für den SCP: Rene Müller

Durch den ersten Auswärtssieg der Saison hat Schlusslicht SC Paderborn im Abstiegskampf der 2. Bundesliga ein Lebenszeichen gesendet. Die Ostwestfalen gewannen beim FC Augsburg mit 1:0 (0:0) und verkürzten den Rückstand auf das rettende Ufer zumindest auf neun Zähler. Augsburg verpasste dagegen einen fest eingeplanten Schritt zur Rettung und hat nach nur einem Sieg aus den letzten sechs Spielen weiterhin nur sechs Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Den ersten Sieg der Paderborner nach fünf Spielen ohne Erfolg sicherte Kapitän Rene Müller durch seinen Treffer in der 58. Minute nach einem groben Schnitzer von FCA-Keeper Sven Neuhaus. Gleichzeitig war es der erste Treffer des Teams von Trainer Pawel Dotschew nach 450 torlosen Minuten. Auch den zuvor letzten Treffer beim 1:3 in Osnabrück hatte Müller erzielt.

Vor 15.119 Zuschauern in der Rosenau enttäuschten die Gastgeber auf der ganzen Linie und blieben im ersten Durchgang ohne jede Torchance. Gerade als die Schwaben nach dem Wechsel mehr Druck entfachten, ging Paderborn in Führung. Nach einer Flanke von Koen war Müller per Kopf schneller am Ball als Neuhaus und war aus fünf Metern erfolgreich.