2008.03.21 Neuss : Wasserspringer ohne Medallie vom 3-m-Brett

Die deutschen Wasserspringer Pavlo Rozenberg und Andreas Wels haben in der 3-m-Brett- Entscheidung der Schwimm EM in Eindhoven mit Platz sechs und elf die Medaillen klar verpasst.

bbi1
Andras Wels

Mit Platz sechs und elf haben die deutschen Wasserspringer Pavlo Rozenberg (417,95) und Andreas Wels keine Medaille für den Deutschen Schwimmverband (DSV) erkämpfen können. In der 3-m-Brett-Entscheidung hatten der gebürtige Ukrainer Rozenberg (Aachen) und der Routinier Wels (343,70) aus Halle/Saale nichts mit der Medaillenvergabe zutun.

Vom Turm belegte Annett Gamm aus Dresden (311,85) Rang sechs. Die WM-Dritte Christin Steuer aus Riesa (245,04) war im Halbfinale auf Rang 15 überraschend ausgeschieden.

Der Russe Dimitri Sautin verteidigte mit 493,70 Punkten seinen Titel erfolgreich vor dem Gewinner vom 1-m-Brett, Ilja Kwascha aus der Ukraine (468,70). Bronze holte sich der Finne Joona Puhakka (441,80).

Bei den Frauen setzte sich die Italienerin Tania Cagnotto (355,35) vor Julia Prokoschuk aus der Ukraine (328,35) und Elina Eggers aus Schweden (319,65) durch.