2008.03.25 Neuss : HSV bleibt Primus Kiel auf den Fersen

Der HSV Hamburg darf in der Handball-Bundesliga weiter ein wenig vom ersten Titel träumen. Die Hanseaten besiegten Magdeburg 32:25 und liegen vier Punkte hinter Primus Kiel zurück.

cleu1
Pasca Hens setzt sich gegen zwei Magdeburger durch

In der Handball-Bundesliga hat Vizemeister HSV Hamburg seine kleine Chance auf den Gewinn der deutschen Meisterschaft gewahrt. Der Champions-League-Halbfinalist besiegte den SC Magdeburg 32:25 (16:15) und hält mit 42:10 Punkten auf Platz drei Kontakt zu den Nordrivalen THW Kiel (46:6) und SG Flensburg-Handewitt (43:7). Der VfL Gummersbach verbuchte unterdessen im Kampf um einen Platz im internationalen Wettbewerb einen 42:33 (20:17)-Erfolg gegen MT Melsungen und bleibt mit 33:19 Zählern Sechster.

In Hamburg tat sich der Gastgeber bis zu Beginn der zweiten Halbzeit schwer. Erst ab der 35 Minute setzte sich der Favorit ab. Hans Lindberg war mit elf Toren bester HSV-Werfer.

Vor 2131 Zuschauern in Gummersbach erzielte der Grieche Alexis Alvanos neun Treffer bei den Gastgebern, während Savas Karipidis auch mit elf Toren die Niederlage der Melsunger nicht verhindern konnte.