2008.03.28 Neuss : Freiburg bleibt im Aufstiegsrennen

Der SC Freiburg hat seine Chancen auf eine Rückkehr ins Oberhaus durch einen 1:0 (1:0)-Sieg am 26. Spieltag gegen Alemannia Aachen gewahrt. Jonathan Jäger traf für die Breisgauer.

pst1
Jonathan Jäger (l.) freut sich über sein 1:0

Der SC Freiburg mischt weiter im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga mit. Die Breisgauer gewannen gegen Absteiger Alemannia Aachen mit 1:0 (1:0) und zogen durch das fünfte Spiel in Folge ohne Niederlage nach Punkten mit dem Tabellendritten FSV Mainz 05 gleich. Den Siegtreffer erzielte wie schon beim 1:0-Erfolg gegen den 1. FC Köln vor zwei Wochen der Franzose Jonathan Jäger (23.).

Die Aachener, die im fünften Rückrundenspiel auf des Gegners Platz erstmals verloren, haben als Tabellen-Zehnter wohl weder mit dem Kampf um den Aufstieg, noch mit dem gegen den Abstieg etwas zu tun.

16.200 Zuschauer sahen in der Anfangsphase ein regelrechtes Fehlpass-Festival. Die Führung der Gastgeber resultierte bezeichnenderweise aus einem groben Schnitzer des Aachener Schlussmanns Thorsten Stuckmann. Der frühere Braunschweiger ließ einen Freistoß von Ivica Banovic abprallen, Jäger drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie.

Im Anschluss verwalteten die überlegenen Freiburger das Ergebnis. Aachen stand kompakt, wirkte aber im Offensivspiel zu harmlos. So vergab Daniel Brinkmann auch die große Chance zum Ausgleich kläglich, als er frei vor SC-Keeper Michael Langer auftauchte und diesem den Ball in die Arme schob.