2008.03.28 Neuss : Hohe Rechnung für Pizarros Party-Abenteuer

Wegen "Undiszipliniertheiten" wird der frühere Bayern-Star Claudio Pizarro 18 Monate lang für das Nationalteam Perus gesperrt. Auch drei weitere Spieler müssen dran glauben.

pst1
Claudio Pizarro aus Nationalteam suspendiert

Perus Nationaltrainer Jose Del Solar hat hart durchgegriffen. Der ehemalige Bayern-Profi Claudio Pizarro wird aufgrund von "Undiszipliniertheiten" für 18 Monate nicht im peruanischen Nationaltrikot spielen. Neben dem Stürmer, der in der Bundesliga für Werder Bremen und Bayern München spielte und derzeit beim englischen Pokalsieger FC Chelsea unter Vertrag steht, wurden auch Jefferson Farfan (PSV Eindhoven), Santiago Acasiete (UD Almeria) und Andres Mendoza (Metalurg Donezk) für eineinhalb Jahre suspendiert.

Das Quartett soll nach dem WM-Qualifikationsspiel am 18. November gegen Brasilien (1:1) im Spielerhotel über die Stränge geschlagen haben und war seitdem bereits vorübergehend ausgeschlossen worden. Dabei soll nicht nur Alkohol konsumiert worden sein, die peruanischen Nationalspieler sollen sich zudem mit einigen Frauen amüsiert haben. Drei Tage später hatte es für die Peruaner ebenfalls in der WM-Qualifikation ein 1:5 in Ecuador gegeben.

Offenbar hat das Video einer Überwachungskamera die Geschehnisse festgehalten. Pizarro soll sich mit einer Frau im Swimmingpool und in der Tiefgarage vergnügt haben. Pizarro ist verheiratet und Vater von drei Kindern.