2008.03.29 Neuss : Bradl startet in Jerez aus der ersten Reihe

Stefan Bradl hat sich beim zweiten Lauf zur Motorrad-WM in Jerez den dritten Startplatz gesichert und damit nach seinem dritten Platz in Doha erneut das Siegerpodest im Visier.

ero1
Steafan Bradl willl auch in Jerez aufs Siegerpodest

Dass seine eindrucksvolle Vorstellung beim dritten Platz in Doha/Katar keine Eintagsfliege war, hat Stefan Bradl (Zahling) beim zweiten Lauf zur Motorrad-WM in Jerez bewiesen. In der 125er-Klasse fuhr der 18-Jährige auf seiner Aprilia in 1:48,070 Minuten die drittschnellste Zeit hinter Bradley Smith aus Großbritannien und Nicolas Terol (Spanien/beide Aprilia).

Als beste Startplatzierung hatte für den Kiefer-Werksfahrer, der in der Aufstellung sogar vor Weltmeister Gabor Talmacsi (4.) aus Ungarn steht, bislang ein neunter Platz zu Buche gestanden.

Lässer nach Sturz im Krankenhaus

Bradls Teamkollege Robin Lässer (Isny) stürzte schwer und musste in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert werden, dass er am Abend mit einer Quetschung des zwölften Halswirbels und einer leichten Gehirnerschütterung aber wieder verlassen durfte. "Das war schon ein sehr heftiger Sturz, ich bin mit dem Rücken direkt auf den Asphalt geknallt. Im Moment habe ich keine Schmerzen, da ich einiges an Medikamenten bekommen habe", sagte Lässer, der am Sonntag nicht starten wird. Sandro Cortese (Berkheim) wird von Platz elf ins Rennen gehen.

In der "Königsklasse" MotoGP sicherte sich Weltmeister Jorge Lorenzo (Yamaha) mit neuem Streckenrekord von 1:38,189 Minuten die Pole Position vor Dani Pedrosa (Honda/beide Spanien) und Colin Edwards (USA/Yamaha). In der Viertelliterklasse steht der Spanier Alvaro Bautista auf Aprilia ganz vorne, auf Rang zwei folgt Mika Kallio (Finnland/KTM).