2008.03.29 Neuss : Weltserien-Halbfinale ohne deutsche Beteiligung

Beim Auftakt der Beachvolleyball-Weltserie in Adelaide war für die Duos Julius Brink/Christoph Dieckmann sowie Sara Goller/Laura Ludwig im Viertelfinale Endstation.

alsa1
Deutsche Spitzenduos verpassen Halbfinale

Beim Saisonauftakt der Beachvolleyball-Weltserie im australischen Adelaide war für die deutschen Duos Julius Brink/Christoph Dieckmann sowie Sara Goller/Laura Ludwig im Viertelfinale Endstation. Für Platz 5 gab es aber immerhin 8500 Dollar Preisgeld.

Die Berliner Brink/Dieckmann unterlagen in der Partie um den Einzug in die Vorschlussrunde den US-Amerikanern Todd Rogers/Philip Dalhausser mit 0:2 (16:21, 24:26), behaupteten aber einen Platz in den Top Ten der Weltrangliste.

Die für Hertha BSC startenden Goller/Ludwig zogen gegen Nicole Branagh/Elaine Youngs (USA) ebenfalls mit 0:2 (14:21, 17:21) den Kürzeren. Branagh/Youngs hatten zuvor die Hamburgerinnen Stephanie Pohl/Okka Rau knapp mit 2:1 (21:14, 18:21, 15:13) bezwungen. Pohl/Rau belegten beim ersten Saisonturnier den guten siebten Platz.