2008.03.30 Neuss : Stevens will Disziplinlosigkeit nicht akzeptieren

Nach dem 1:1 gegen Arminia Bielefeld hat sich Hamburgs Trainer Huub Stevens den Fragen der Journalisten gestellt. Mit dem Remis zeigte sich der Niederländer nicht zufrieden.

deni1
HSV-Trainer Huub Stevens ist nicht zufrieden

Der Hamburger SV hat durch das 1:1-Unentschieden gegen Arminia Bielefeld den zweiten Tabellenplatz in der Bundesliga gehalten und gleichzeitig von den Pleiten der Konkurrenz aus Bremen und Leverkusen profitiert. Trainber Huub Stevens zeigte sich im gespräch mit der Presse dennoch nicht zufrieden und kündigte zudem an, intern gegen die zuletzt wieder aufkeimenden Undiszipliniertheiten im Kader der Norddeutschen an zukämpfen.

Frage: "Herr Stevens, der HSV hat den zweiten Platz gehalten und den Abstand auf Werder Bremen und Bayer Leverkusen sogar um einen Punkt vergrößert, zufrieden können Sie mit dem 1:1 gegen Armina Bielefeld aber nicht sein, oder?"

Huub Stevens: "Nein, das ist klar. Wir wussten, das es ein schwieriges Spiel gegen eine gut eingestellte Mannschaft, die kämpft, wird. Leider fehlten uns die Spritzigkeit und Frische, um uns durchzusetzen. Warum weiß ich nicht. Nach dem Spielverlauf muss man noch mit dem einen Punkt zufrieden sein, aber der ist zu wenig für den HSV."

Frage: "Sie haben die fehlende Frische angesprochen, inwieweit spielen die Länderspielabstellungen am Mittwoch da eine Rolle? Insgesamt waren zwölf HSV-Spieler unterwegs."

Stevens: "Das darf für einen Profi kein Problem sein. Aber wenn man weiß, dass Stammspieler gesperrt sind, dann möchte man in der Woche vor so einer Partie mit dem ganzen Kader trainieren. Die Automatismen waren durch die Umstellungen nicht da. Wenn der Gegner eine ganze Woche Zeit hat, sich auf so eine Partie vorzubereiten, hat er einen Vorteil."

Frage: Sie sind nach dem Spiel schnell in die Kabine, was haben Sie ihren Spielern gesagt?"

Stevens: "Ich weiß, dass gefällt Ihnen nicht - aber was ich sage, bleibt intern. Aber ich kann sagen, dass bei Fußballspielen sehr viel zwischen den Ohren entschieden wird."

Frage: "David Jarolim hat sich zu einer Tätlichkeit hinreißen lassen. Nach dem Rot für Joris Mathijsen und Gelb-Rot für Vincent Kompany schon der dritte Platzverweis für den HSV in einer Woche. Außerdem hat Bastian Reinhardt mit seiner öffentlichen Kritik an Rafael van der Vaart vor dem Spiel für Unruhe gesorgt. Hat Ihre Mannschaft wieder ein Disziplinproblem?"

Stevens: "Ich werde die Disziplinlosigkeit einzelner Spieler nicht akzeptieren. Aber auch das klären wir intern. Reinhardt und van der Vaart - das war für uns kein Thema."

Frage: "Der Bielefelder Jörg Böhme wurde nach zwei Fouls mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Was sagen Sie dazu?"

Stevens: "Ich fand den Platzverweis für Böhme nicht Okay. Das Spiel war nicht danach, es war nicht so hart. Das Gleiche habe ich in der letzten Woche nach den Platzverweisen in Wolfsburg auch gesagt, nicht nur bei denen, die uns betreffen. Wenn unsere Spieler sich aber etwas zuschulden kommen lassen, geben wir das auch zu, da gibt es auch andere Vereine..."