2008.04.08 Neuss : Bielefeld erwirtschaftet Rekordumsatz

Trotz des drohenden Abstiegs kann Bundesligist Arminia Bielefeld mit einem Rekordergebnis aufwarten. Im Jahr 2007 verbuchte der Klub einen Umsatz von 32,6 Millionen Euro.

cleu1
Arminia Bielefeld erzielt Rekordumsatz

Das Jahr 2007 war aus finanzieller Sicht ein gutes für Bundesligist Arminia Bielefeld. Die Ostwestfalen verbuchten mit 32,6 Millionen Euro einen Rekordumsatz und erzielten dabei eine Steigerung von 400.000 Euro. Der Reingewinn der aus dem Verein ausgegliederten Kommanditgesellschaft auf Aktien belief sich auf 100.000 Euro.

Die Abfindung für den im Dezember 2007 entlassenenen Trainer Ernst Middendorp ist in dem Jahresergebnis schon inbegriffen. Die Summe sei nicht siebenstellig, sagte Geschäftsführer Roland Kentsch. Die Abfindung soll sich schätzungsweise auf 800.000 bis 900.000 Euro belaufen. Im Falle des Klassenerhalts würde Middendorp noch einen Nachschlag erhalten.

Sollten die Bielefelder auch in der nächsten Saison erstklassig sein, sind die Planungen des Klubs auf ein Gesamtbudget in Höhe von 35 Millionen ausgerichtet. Unterdessen belaufen sich die Restschulden für das Stadion auf 2,2 Millionen Euro. Für den Bau der neuen Tribüne wurde zudem ein Kredit von 12 Millionen Euro in Anspruch genommen, der sich durch die Mehreinnahmen von selbst tragen soll.