2008.04.08 Neuss : Lautern begnadigt Stürmer Jendrisek

Der 1. FC Kaiserslautern hat Erik Jendrisek wieder in den Profikader aufgenommen. Zuvor hatte sich der slowakische Angreifer für sein Verhalten gegenüber dem Team entschuldigt.

twe1
Erik Jendrisek steht wieder im Kader des 1. FC Kaiserslautern

Angreifer Erik Jendrisek gehört ab sofort wieder zum Profikader des abstiegsgefährdeten Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Der slowakische U21-Nationalspieler hatte sich nach Angaben des Klubs am Dienstag beim Trainerstab und seinen Mannschaftskollegen für sein Verhalten entschuldigt. Zudem akzeptierte Jendrisek eine Geldstrafe.

Der Angreifer war aus disziplinarischen Gründen nicht im Kader des 1. FCK für das Meisterschaftsspiel beim VfL Osnabrück am 31. März berücksichtigt worden. In einem Gespräch zwischen Jendrisek und FCK-Chefcoach Milan Sasic, in dem sich der Spieler auf Grund des Vorfalls zwischen einer Geldstrafe oder einer Versetzung in den Kader der zweiten Mannschaft entscheiden konnte, beschloss der Slowake zukünftig für die Amateure der "Roten Teufel" in der Oberliga Südwest aufzulaufen.

"Erik hat seinen Fehler eingesehen. Die Mannschaft nahm seine Entschuldigung an. Damit ist die Sache vergessen und Erik steht wieder im Profikader", erklärte Sasic. Nach seiner Begnadigung fährt Jendrisek aller Voraussicht nach mit zum Auswärtsspiel am Freitag beim FC Erzgebirge Aue.