2008.04.08 Neuss : Riley, Olajuwon und Ewing in "Hall of Fame"

Coach Pat Riley und die beiden ehemaligen Star-Center Hakeem Olajuwon und Patrick Ewing sind neben anderen verdienten Personen neu in die "Hall of Fame" aufgenommen worden.

jsor2
Fünfmal NBA-Champion: Pat Riley

Der in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA dreimal zum "Coach des Jahres" gewählte Pat Riley ist in die "Hall of Fame" gewählt worden. Zudem wurden auch die Ex-Profis Hakeem Olajuwon, Patrick Ewing, Adrian Dantley und der Besitzer der Detroit Pistons, Bill Davidson, in die "Ehrenhalle" des amerikanischen Basketballs berufen.

Fünf Titel für Riley

Riley hat in seiner NBA-Karriere insgesamt fünfmal die Meisterschaft gewonnen, viermal mit den Los Angeles Lakers und einmal mit der Miami Heat. Er stand neunmal im Finale. Olajuwon und Ewing zählten in den 80er und 90er Jahren zu den Top-Centern der Liga und standen sich 1994 in der Finalserie gegenüber. Damals setzten sich Olajuwon und die Detroit Pistons in sieben dramatischen Spielen gegen Ewing und die New York Knicks durch. Trainer der Knicks war damals im übrigen ebenfalls Riley.

Dantley wurde in seiner 15-jährigen Profikarriere sechsmal ins All-Star-Team berufen und war für die Buffalo Braves, Detroit Pistons, Utah Jazz und L.A. Lakers aktiv. 1984 war er Topscorer der Liga. Davidson gewann seit seiner Klubübernahme 1974 mit den Pistons drei Meisterschaften.