2008.04.09 Neuss : Deutsche Nationalmannschaft weiter auf Rang fünf

In der FIFA-Weltrangliste belegt die deutsche Nationalmannschaft weiter den fünften Rang. Angeführt wird die Rangliste von den südamerikanischen Teams Argentinien und Brasilien.

pst1
Die Nationalmannschaft steht weiter auf Rang fünf

Weiter auf dem fünften Platz der Weltrangliste des Weltverbandes FIFA rangiert die deutsche Nationalmannschaft. Mit 1261 Punkten hat das Team von Bundestrainer Joachim Löw nur Spitzenreiter Argentinien (1519), Rekord-WM-Champion Brasilien (1509), Weltmeister Italien (1391) und Spanien (1319) vor sich. Einziger Aufsteiger in der Top Ten ist der von Otto Rehhagel trainierte EM-Titelverteidiger Griechenland (1187), der sich von Rang zehn auf Platz acht verbesserte und damit EM-Finalist Portugal und die Niederlande verdrängte.

Abgerutscht sind dagegen alle drei deutschen EM-Vorrundengegner. Die Kroaten (1041) verloren einen Rang und sind jetzt 13., die Polen (839) rutschten von Platz 24 auf 28, Co-Gastgeber Österreich (323) verlor sogar 14 Positionen und fiel als 102. aus den Top 100.

Derweil macht die Rangliste auch offensichtlich, wie schwer die Aufgabe von Ex-Bundestrainer Berti Vogts in Aserbaidchan wird. Das Team aus dem Kaukasus (195) verlor 18 Plätze, ist damit zweitgrößter Absteiger nach Algerien (-23 auf 101) und rangniedrigster Qualifikationsgegner der deutschen Elf für die WM 2010. Als 137. liegt Aserbaidschan nicht nur hinter Russland (Platz 25/851 Punkte), Finnland (35/700) und Wales (52/597), sondern sogar hinter Liechtenstein (130/231).