2008.04.10 Neuss : Florenz und Glasgow stehen im Halbfinale

Nach 36 Jahren Abstinenz sind die Glasgow Rangers wieder in ein Europapokal-Halbfinale eingezogen. Ebenfalls im der Vorschlussrunde des UEFA-Cups steht der AC Florenz.

ero1
Der AC Florenz warf den PSV Eindhoven raus

Die Glasgow Rangers haben erstmals seit 36 Jahren wieder ein Halbfinale des Europapokals erreicht und treffen dort auf den AC Florenz. Der schottische Rekordmeister gewann nach dem 0:0 im Hinspiel bei Sporting Lissabon mit 2:0 (0:0) und trifft in der Vorschlussrunde des UEFA Cups am 24. April und 1. Mai auf die Italiener, die bei der PSV Eindhoven mit 2:0 (1:0) gewannen. Das Hinspiel hatte 1:1 geendet.

Der Franzose Jean-Claude Darchville (60.) und Steven Whittaker (90.) schossen die Rangers in die nächste Runde und stürzten die mitgereisten Fans in einen Freudentaumel. Zuletzt stand Glasgow in der Saison 1971/72 im Halbfinale des Pokals der Pokalsieger, den sie später auch gewannen. Damals hatten sie Sporting Lissabon bereits im Achtelfinale ausgeschaltet.

Der niederländische Meister aus Eindhoven hatte nach dem Remis im Hinspiel zwar die bessere Ausgangsposition, musste sich aber vor eigenem Publikum von der internationalen Bühne verabschieden. Der rumänische Nationalspieler Adrian Mutu (38./53.) erzielte beide Treffer für die Italiener.