2008.04.13 Neuss : Arsenal verliert bei Lehmann-Comeback

Das Rennen um die englische Meisterschaft ist für den FC Arsenal beendet. Die "Gunners" mit Jens Lehmann im Tor verloren das Spitzenspiel bei Manchester United 1:2.

pst1
Jens Lehmann konnte die Niederlage nicht verhindern

Nach zwei Monaten auf der harten Ersatzbank hat sich Jens Lehmann mit einer starken Leistung für den FC Arsenal zurückgemeldet, konnte das endgültige Aus der "Gunners" im Titelrennen der englischen Premier League aber nicht verhindern. Beim 1:2 (0:0) im Spitzenspiel bei Tabellenführer Manchester United kam Lehmann für seinen am Handgelenk verletzten Rivalen Manuel Almunia zum Einsatz und blieb fehlerlos. Arsenal hat vier Spiele vor dem Saisonende nun neun Punkte Rückstand auf den Meister.

Den Handelfmeter von Cristiano Ronaldo (54.) und den direkt verwandelten 18-Meter-Freistoß des Ex-Münchners Owen Hargreaves (72.) konnte der 38-Jährige nicht parieren. Arsenal war durch Emmanuel Adebayor (48.) in Führung gegangen.

Lehmann mit guter Leistung

Vor der Pause waren die Gäste dank Lehmann, der seinen letzten Einsatz beim 0:0 in der Champions League gegen den AC Mailand am 20. Februar hatte, ohne Gegentreffer geblieben. Der 38-Jährige reagierte zweimal gegen "ManU"-Stürmerstar Wayne Rooney glänzend per Fußabwehr (23. und 36.). Beim Strafstoß durch Ronaldo, der wegen Verzögerung seines Anlaufs ein zweites Mal antreten musste und dann sein insgesamt 28. Saisontor erzielte, blieb Lehmann ohne Abwehrchance. William Gallas war zuvor der Ball an die Hand gesprungen.

Arsenal kann damit seine Hoffnungen auf einen Titel in dieser Saison begraben, nachdem die Mannschaft von Teammanager Arsene Wenger im Viertelfinale der Champions League bereits am FC Liverpool gescheitert war. Der FC Chelsea kann am Montag mit einem Sieg gegen Wigan Athletic den Rückstand auf ManU wieder auf drei Zähler verkürzen.

Wichtiger Sieg für Manchester City

Derweil hatte Sven-Göran Eriksson am 34. Spieltag der Premier League wieder Grund zur Freude. Nach dem 2:1-Sieg von Manchester City beim FC Sunderland schwärmte der ehemalige Teammanager der englischen Nationalmannschaft von der Rückkehr auf die große Bühne: "Ich hoffe, wir können die Form bis zum Saisonende halten, so dass wir vom europäischen Fußball träumen dürfen." Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann wurde bei City in der Schlussphase eingewechselt.

Im Abstiegskampf landete der FC Fulham einen wichtigen Sieg. Das Team des ehemaligen deutschen U21-Nationalspielers Moritz Volz kam durch Tore von Kevin McBride und Erik Nevland zu einem 2:0 beim FC Reading und verkürzte als Vorletzter den Rückstand zum rettenden Ufer auf vier Zähler.

Der FC Middlesbrough kam ohne den derzeit verletzten deutschen Nationalspieler Robert Huth zu einem 1:1 bei Ligapokal-Sieger Tottenham Hotspur und hat mit 35 Punkten sechs Zähler Luft auf die Abstiegszone.