2008.04.13 Neuss : Offenbach schießt sich in Richtung Klassenerhalt

Kickers Offenbach hat sich durch den 2:0 (1:0)-Sieg gegen 1860 München in Richtung Klassenerhalt geschossen. Die Hessen haben nun acht Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

pst1
Thorsten Judt (l.) und Daniel Bierofka im Kampf um den Ball

Kickers Offenbach hat drei wichtige Punkte im Abstiegskampf errungen und bei acht Zählern Vorsprung auf Platz 15 den Klassenerhalt in der 2. Liga so gut wie geschafft. Die Hessen bezwangen 1860 München nach einer engagierten Leistung verdient mit 2:0 (1:0) und feierten dabei den ersten Erfolg seit vier Spielen. Dagegen setzte sich der Abwärtstrend der Sechziger mit der vierten Niederlage in Folge ungebremst fort, wobei das Team von Trainer Marco Kurz bei neun Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge wohl ebenfalls "gerettet" sein dürfte.

Ein Eigentor des Münchners Fabian Johnson (30.) brachte die Gastgeber vor 12.058 Zuschauern am Bieberer Berg bereits nach einer halben Stunde auf die Siegerstraße. Als die Gäste nach der Pause energisch auf den Ausgleich drängten, sorgte Suat Türker mit dem 2:0 (56.) für die Entscheidung zu Gunsten der Kickers.

1860 fehlte hingegen lange Zeit die nötige Durchschlagskraft, so dass hochkarätige Chancen für die Süddeutschen in der ersten Halbzeit Mangelware blieben. Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Gastgeber dann bei ihrem Keeper Cesar Thier bedanken, der gleich zwei Großchancen des Gegners durch Berkant Göktan (47.) und Lars Bender (51.) vereitelte. Nach dem 2:0 war die Partie dann gelaufen.