2008.04.15 Neuss : Moculescu holt Dehne und Walter für Olympia-Quali

Volleyball-Bundestrainer Stelian Moculescu hat Ex-Kapitän Frank Dehne und den 2,10-Meter-Riesen Norbert Walter in den Kader für das Olympia-Qualifikationsturnier berufen.

pst1
Frank Dehne ist zurück im Team

Für das entscheidende Olympia-Qualifikationsturnier in Düsseldorf (23. bis 25. Mai) hat Volleyball-Bundestrainer Stelian Moculescu den ehemaligen Kapitän Frank Dehne und den 2,10-Meter-Riesen Norbert Walter in den Kader berufen. Die langjährigen Stammspieler Dehne und Walter waren zwischenzeitlich aus der Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) zurückgetreten, haben aber ihre Differenzen mit dem Coach beigelegt.

In dem Dürener Jan Umlauft ist nur ein Neuling dabei. Ansonsten steht alles im Kader, was Rang und Namen im deutschen Volleyball hat. Mit zehn Legionären, die in Italien, Griechenland, der Türkei, Polen, Belgien und Russland ihr Geld verdienen, ist der Großteil im Ausland aktiv. Durch den Gewinn des Düsseldorfer Turniers mit Europameister Spanien, Kuba und Taiwan würde sich das DVV-Team erstmals seit 36 Jahren wieder für Olympische Spiele qualifizieren.

In der Vorbereitung auf Düsseldorf bestreitet die DVV-Auswahl Länderspiele gegen Olympia-Gastgeber China in Dessau (8. Mai/19.30 Uhr) und Nordhausen (9. Mai/19 Uhr), das Vier-Nationen-Turnier in Leipzig (11. bis 13. Mai) mit China, Tschechien und USA sowie zum Abschluss noch ein Länderspiel gegen die USA in Chemnitz (15. Mai/19 Uhr). Davor will Moculescu den Kader auf 14 Spieler reduzieren, bis zum Turnier in Düsseldorf müssen zwei weitere Akteure gestrichen werden.

Der deutsche Kader:

Christian Pampel, Markus Steuerwald (beide VfB Friedrichshafen), Max Günthör, Jan Umlauft (beide evivo Düren), Lukas Kampa, Georg Grozer, Ralph Bergmann (alle Moerser SC), Marcus Böhme (SCC Berlin), Jochen Schöps (Odintsovo), Marcus Popp (Montichiari), Stefan Hübner (Treviso), Robert Kromm (Perugia), Björn Andrae, Frank Dehne (beide Olsztyn), Mark Siebeck (Ankara), Simon Tischer (Saloniki), Eugen Bakumowski (Kedzierzyn), Norbert Walter (Roeselare)