2008.04.15 Neuss : Ungeschlagen fahren die U17-Juniorinnen zur EM

Die U17-Juniorinnen haben sich souverän für die EM in der Schweiz qualifiziert. Im letzten Quali-Spiel schlugen die DFB-Spielerinnen Schweden mit 4:1 und blieben somit unbesiegt.

are1

Die U17-Juniorinnen des DFB beendeten das Qualifikations-Turnier für die EM souverän mit einem 4:1 (2:1) gegen Schweden. Das Team von DFB-Trainer Ralf Peter blieb somit ungeschlagen. An der Endrunde in der Schweiz, die vom 20. bis 23. Mai stattfindet, nehmen insgesamt vier Teams teil. Damit ist auch die WM-Teilnahme in Neuseeland gesichert.

Vor 1630 Zuschauern in Essen, darunter DFB-Präsident Theo Zwanziger, Bundestrainerin Silvia Neid und ihre Vorgängerin Tina Theune-Meyer, schossen die dreimal erfolgreiche Alexandra Popp (1. FFC Recklinghausen/38./58./68) und Lynn Mester (Westfalia Osterwick/34.) die Tore für die DFB-Juniorinnen. Die Schwedinnen waren nach 17 Minuten in Führung.

Bei der EM-Endrunde in Nyon trifft die deutsche Mannschaft im Halbfinale auf Dänemark, im zweiten Spiel der Vorschlussrunde stehen sich England und Frankreich gegenüber. Da der Weltverband FIFA der Europäischen Fußball-Union UEFA vier Startplätze für die Weltmeisterschaft zugesprochen hat, bedeutet die Qualifikation für die EM-Endrunde auch ein Startrecht für die erste WM-Endrunde der U17-Juniorinnen in Neuseeland (28. Oktober bis 16. November).