2008.04.16 Neuss : Hoffenheim stolpert auch auf St. Pauli

1899 Hoffenheim scheint auf dem Durchmarsch in die Bundesliga die Luft auszugehen. Der Aufsteiger unterlag nach dem 1:2 gegen Aachen nun beim FC St. Pauli mit 1:3 (1:1).

pk
St. Paulis Torschütze Ralph Gunesch (r.) im Duell mit Tobias Weis

Der Durchmarsch des Aufsteigers 1899 Hoffenheim von der Kreisliga in die Bundesliga gerät kurz vor dem Ziel ins Stocken. Das Team von Trainer Ralf Rangnick verlor beim FC St. Pauli 1:3 (1:1) und hat nun nur noch einen Punkt Vorsprung auf die Nichtaufstiegsränge. St. Pauli entledigte sich mit dem dritten Sieg in Folge wohl endgültig aller Abstiegssorgen.

Vor 20.017 Zuschauern am Millerntor versetzte Ralph Gunesch (90.) den Gästen mit dem 3:1 den K.o.. Zuvor hatten Marcel Eger (54. ) sowie Alexander Ludwig (14.) mit einem fulminanten Schuss aus zwölf Metern die Treffer für die kampfstarken Gastgeber erzielt. Zwölf Minuten nach dem 1:0 war Hoffenheims Matthias Jaissle der Ausgleich gelungen. Pauli-Trainer Holger Stanislawski war Sekunden zuvor von Schiedsrichter Manuel Gräfe wegen Meckerns auf die Tribüne verwiesen worden.

Hoffenheim zeigte die wesentlich reifere Spielanlage und erspielte sich einige weitere Chancen, die Führung der Gastgeber fiel praktisch aus dem Nichts. Nach dem 1:2 drängte der Aufsteiger ohne Erfolg vehement auf den Ausgleich.