2008.04.17 Neuss : Arsenals Flamini bei den Bayern im Gespräch

Die Spekulationen um neue Spieler bei Bayern München reißen nicht ab: Der künftige Trainer Jürgen Klinsmann soll Interesse an Mathieu Flamini vom FC Arsenal bekundet haben.

deni1
Mathieu Flamini

Kaum ein Tag vergeht, ohne dass beim deutschen Rekordmeister Bayern München ein neuer Hochkaräter für die kommende Spielzeit gehandelt wird. Der künftige Trainer Jürgen Klinsmann soll nun Interesse an Mathieu Flamini vom FC Arsenal bekundet haben. Nach Informationen des kicker steht der 24 Jahre alte französische Nationalspieler auf der Einkaufsliste der Münchner ganz oben. Der Vertrag des Mittelfeldspielers bei den "Gunners" läuft am Saisonende aus, bisher konnte sich Flamini mit Arsenal noch nicht über eine weitere Zusammenarbeit einigen.

Zudem ist angeblich Torwart Sebastien Frey vom AC Florenz bei den Bayern im Gespräch. Dies vermeldete die italienische Zeitung Gazzetta dello Sport am Donnerstag. Der Franzose müsste sich allerdings zunächst mit der Rolle der Nummer zwei in München hinter Michael Rensing zufrieden geben. Erst am vergangenen Wochenende hatte Manager Uli Hoeneß noch einmal deutlich gemacht, dass die Münchner mit Rensing als Nummer eins in die Saison gehen wollen.

Gattuso und de Rossi ebenfalls Kandidaten

Neben Flamini und Frey war in dieser Woche auch über die beiden Italiener Gennaro Gattuso und Daniele de Rossi als Zugänge des Bundesliga-Tabellenführers für die kommende Saison spekuliert worden. Gattuso steht beim AC Mailand unter Vertrag, de Rossi beim AS Rom. Die beiden Weltmeister spielen wie Flamini ebenfalls im Mittelfeld, würden allerdings eine hohe Ablösesumme kosten.

Hoeneß hatte zuletzt erklärt, dass die Bayern vielleicht noch einen hochkarätigen Spieler verpflichten werden. Torjäger Luca Toni wünschte sich bereits einen italienischen Landsmann. Dagegen hob Franck Ribery die Vorzüge von Flamini heraus.