2008.04.18 Neuss : Deutsches Team hat dreimal Bronze sicher

Nach ihren Viertelfinalsiegen bei der Badminton-EM im dänischen Herning haben Huaiwen Xu und Juliane Schenk Bronze ebenso sicher, wie Herren-Doppel Kristof Hopp/Ingo Kindervater.

jsor2
Juliane Schenk hat EM-Bronze sicher

Titelverteidigerin Huaiwen Xu (Bischmisheim) und Juliane Schenk (Berlin) haben sich bei der Badminton-EM im dänischen Herning mindestens die Bronzemedaille gesichert. Die 32 Jahre alte Weltranglistenachte Xu gewann im Viertelfinale gegen die Bulgarin Petja Nedeltschewa 22:20, 21:19 und steht damit ebenso in der Vorschlussrunde wie Schenk, die vom Verzicht der Engländerin Tracey Hallam profitierte.

Bronze haben ebenfalls Kristof Hopp/Ingo Kindervater (Bischmisheim/Bonn-Beuel) im Herrendoppel nach einem 21:17, 21:11 gegen die Engländer Robert Adcock/Robin Middleton sicher. Im Viertelfinale ausgeschieden sind hingegen Michael Fuchs/Roman Spitko (beide Bischmisheim) durch ein 15:21, 21:16, 15:21 gegen die Franzosen Erwin Kehlhoffner/Svetoslav Stoyanov.

Für Juliane Schenk ist es die vierte EM-Medaille bei den letzten drei Teilnahmen (zwei Einzel, zwei Doppel). Zudem hat die 25-Jährige nach dem Erreichen des Halbfinales das dritte deutsche Ticket für Olympia in der Tasche. Die zweimalige WM-Dritte Xu trifft am Samstag auf die topgesetzte französische Weltranglistensechste Hongyan Pi, Schenk auf die Dänin Tine Rasmussen.

Mixed Hopp/Overzier hofft noch auf Olympia

Schon vor Herning war Huaiwen Xu für Olympia qualifiziert, zudem sicherte sich in Dänemark der deutsche Meister Marc Zwiebler (Bonn-Beuel), der in der zweiten Runde überraschend am Berliner Dieter Domke gescheitert war, den Startplatz im olympischen Turnier. Hoffnungen machen kann sich auch noch das Mixed Kristof Hopp/Birgit Overzier (Bischmisheim/Bonn-Beuel), das im Achtelfinale gescheitert war.

Gestoppt wurde der Höhenflug des jungen Berliners Dieter Domke. Der 21-Jährige Berliner unterlag in seinem ersten internationalen Viertelfinale Jan Jörgensen aus Dänemark 17:21, 18:21. Ebenfalls das Aus kam für das Mixed Ingo Kindervater/Katrin Piotrowski (Bonn-Beuel/Wesel) durch ein 19:21, 15:21 gegen die Polen Robert Mateusiak/Nadiezda Kostiuczyk.