2008.04.18 Neuss : DHB-Männer erwischen lösbare Aufgaben

Bei der Auslosung der Qualifikationsgruppen zur EM 2010 in Österreich hatten die deutschen Handballer Losglück. Slowenien, Weißrussland, Israel und Bulgarien heißen die Gegner.

jsor2
Losglück für Heiner Brand und Co.

Es wird zwar kein Spaziergang, aber schwere Brocken müssen die deutschen Handballer auf dem Weg zur Europameisterschaft 2010 in Österreich nicht wirklich aus dem Weg räumen. In ihrer Qualifikationsgruppe bekommt es die Mannschaft von Bundestrainer Heiner Brand mit dem EM-Zehnten Slowenien, dem EM-15. Weißrussland sowie den Außenseitern Israel und Bulgarien zu tun. Das ergab die Auslosung am Freitagabend in Wien.

"Bei dieser Auslosung sollten wir uns für die EM qualifizieren. Aufpassen müssen wir auf Weißrussland", sagte Bundestrainer Heiner Brand.

Der Erste und Zweite der sieben Gruppen qualifizieren sich für die EM, für die Titelverteidiger Dänemark und Gastgeber Österreich ihre Teilnahme bereits sicher haben.

Start der Quali im Oktober

Die Qualifikation beginnt im Oktober dieses Jahres und soll spätestens im Juni 2009 beendet sein. Die Qualifikationsspiele im Gruppenmodus werden erstmals vor einer EM ausgetragen. Bislang qualifizierten sich wesentlich mehr Teams über ihre Platzierungen bei vorangegangenen Meisterschaften, die übrigen Teilnehmer wurden in K.o.-Spielen ermittelt.

Neben der Auslosung werden am Samstag in Wien bei der so genannten "competitions conference" auch die Weichen für die Zukunft des Handballs gestellt werden. Dabei geht es um eine Entzerrung des internationalen Terminkalenders durch die Reduzierung von Großereignissen wie WM oder EM, eine Verlegung dieser Meisterschaften ans Saisonende oder Abstellprämien für die Vereine der Nationalspieler.