2008.04.18 Neuss : Stuttgart II strauchelt gegen "kleine" Löwen

Die Reserve des TSV 1860 München hat überraschend 2:1 (0:1) beim VfB Stuttgart II gesiegt und damit den Sprung der Schwaben auf Platz eins der Regionalliga Süd vereitelt.

jsor2
Stuttgart II verliert gegen 1860 II

Der 27. Spieltag der Regionalliga Süd startete am Freitag gleich mit einer faustdicken Überraschung. Der VfB Stuttgart II unterlag dem TSV 1860 München II vor eigenem Publikum mit 1:2 (1:0) und verpassten so den Sprung an die Tabellenspitze. Die Schwaben liegen mit weiterhin 47 Zählern auf dem zweiten Rang hinter dem punktgleichen Spitzenreiter VfR Aalen, der am Samstag gegen die SpVgg Unterhaching antritt. Die Sechziger dürfen sich mit nunmehr 32 Punkten als Zwölfter weiterhin Hoffnungen auf den Sprung unter die ersten zehn Plätze machen, die zur Qualifikation für die eingleisige dritte Liga berechtigen.

Bayern München II machte durch einen 3:1 (2:0)-Sieg gegen die Sportfreunde Siegen auch einen wichtigen Schritt in diese Richtung und mit 37 Punkten zumindest bis Samstag einen Sprung vom zehnten auf den siebten Tabellenplatz. Der ehemalige Zweitligist Siegen (32 Punkte) muss hingegen um die Qualifikation für die dritte Liga bangen. Die SV Elversberg (31) gewann im dritten Freitagspiel 4:0 (4:0) beim Ligaschlusslicht FSV Ludwigshafen-Oggersheim.

Späte Treffer für 1860

Peter Perchtold (34.) brachte die VfB-Reserve gegen die "Löwen" zwar 1:0 in Führung. Doch Anton Fink (77., Foulelfmeter) und Manuel Duhnke (82.) sorgten noch für die Wende.

Vitus Nagorny (4.) und Jung-Profi Toni Kroos (20., Foulelfmeter) hatten die Bayern-Reserve frühzeitig auf die Siegerstraße gebracht. Nach dem Siegener Anschlusstreffer durch Nils Pfingsten (51.) stellte Daniel Sikorski (69.) den Endstand her.

Die SV 07 Elversberg feierte den ersten "Dreier" unter der Regie ihres neuen Trainers Djuradj Vasic und hält damit Anschluss an die Qualifikationsplätze. Der zweifache Torschütze Martin Willmann (19./22.) sowie Stefan Zinnow (57.) und Marcus Feinbier (77.) trafen für die Saarländer.