2008.04.19 Neuss : Ingolstadt stürmt an die Tabellenspitze

Der FC Ingolstadt 04 ist nach dem 3:0-Sieg gegen den SV Sandhausen am 27. Spieltag in der Regionalliga Süd neuer Tabellenführer. Zweiter ist Aalen mit zwei Punkten Rückstand.

pst1
Ingolstadt stürmt an die Tabellenspitze

Nach dem 27. Spieltag in der Regionalliga Süd gibt es einen neuen Tabellenführer. Der FC Ingolstadt 04 stürmte durch einen 3:0 (1:0)-Sieg gegen den Tabellenfünften SV Sandhausen auf Platz eins in der Tabelle und hat mit 50 Punkten zwei Zähler Vorsprung auf den ersten Nichtaufstiegsplatz. Die Ingolstädter profitierten dabei vom torlosen Unentschieden des VfR Aalen gegen die SpVgg Unterhaching. Die Aalener sprangen aber auf den zweiten Plaz und sind mit nun 48 Zählern punktgleich mit dem Tabellendritten FSV Frankfurt, der beim SSV Reutlingen 1:0 (1:0) gewann.

Steffen Wohlfarth (2./56.) und Ali Gerba (75.) trafen für den Ingolstadt, das seit nunmehr zehn Partien ungeschlagen ist. Unter Neu-Trainer Thorsten Fink gab es noch keine Niederlage. Sandhausen hat nun vier Punkte Rückstand auf den zweiten Platz. Bei der "Nullnummer " in Aalen war die Rote Karte gegen Aalens Michael Stickel, der wegen groben Foulspiels in der 80. Minute des Feldes verwiesen wurde, der negative Höhepunkt.

Neuling FSV Frankfurt siegte dank eines Treffers von Markus Husterer (21.) und blieb zum zehnten Mal in Folge unbesiegt. In den letzten fünf Spielen kassierten die Hessen kein einziges Gegentor. Seit 493 Minuten musste Torhüter Patric Klandt nicht mehr hinter sich greifen.

Burghausen erleidet Dämpfer im Kampf um den Wiederaufstieg

Unterdessen musste Wacker Burghausen musste im Kampf um den direkten Wiederaufstieg einen herben Dämpfer hinnehmen. Gegen die Stuttgarter Kickers gab es eine 1:2 (0:0)-Niederlage. Bashirou Gambo hatte die Kickers in Führung gebracht (48.), Florian Galuschka (73.) glich aus. Den Siegtreffer für die Gäste erzielte Marco Tucci (84.). Die Stuttgarter haben nur noch einen Punkt Rückstand auf den zehnten Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der zukünftigen 3. Liga berechtigt.

Hessen Kassel setzte sich gegen den SC Pfullendorf 3:1 (2:0) durch. Daniel Beyer (19.), Andreas Haas (23.) und Thorsten Schönewolf trafen für die Gastgeber, Marco Konrad (83.) konnte nur noch verkürzen. Kassel kletterte auf Rang neun, Pfullendorf bleibt mit 24 Punkten Vorletzter. Die Reserve des Karlsruher SC bezwang Jahn Regensburg 1:0 (1:0). Das Siegtor gelang Sebastian Fischer in der 30. Minute. Regensburg ist seit sieben Spielen sieglos, holte in dieser Phase nur einen einzigen Punkt. Erstmals in dieser Saison rutschten die Bayern damit aus den Qualifikationsplätzen zur 3. Liga.