2008.04.21 Neuss : Hannover hat Schlaudraff an der Angel

Nationalspieler Jan Schlaudraff steht offenbar kurz vor einem Wechsel vom deutschen Rekordmeister Bayern München zu Hannover 96. Lediglich Details sind wohl noch zu klären.

deni1
Hannover ist sich mit Jan Schlaudraff fast einig

Nationalspieler Jan Schlaudraff steht offenbar vor einer erneuten Luftveränderung. Der Wechsel des Offensivakteurs, der erst im vergangenen Sommer von Alemannia Aachen zum Rekordmeister Bayern München transferiert wurde, zu Bundesligist Hannover 96 ist nahezu perfekt. "Es sind noch ein paar Sachen zu klären, aber wir sind zuversichtlich, dass es klappt. Bevor die Tinte unter einem Vertrag jedoch nicht trocken ist, gibt es auch nichts zu vermelden", sagte 96-Sportdirektor Christian Hochstätter dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Spekulationen zufolge soll Schlaudraff bei den Niedersachsen einen Kontrakt über vier Jahre erhalten und eine Ablösesumme in Höhe von gut zwei Millionen Euro kosten. In Hannover würde der Offensivallrounder auf Trainer Dieter Hecking treffen, mit dem er vor seinem Wechsel zu den Bayern bereits in Aachen zusammengearbeitet hat.

In München konnte sich der 24-Jährige, der bisher dreimal das Nationaltrikot trug, nicht durchsetzen und bestritt in der laufenden Pflichtspielsaison keine Partie von Beginn an. In der vergangenen Woche war ihm von den Bayern, bei denen er noch bis 2010 unter Vertrag steht, die Freigabe für einen Wechsel erteilt worden.

Bei Hannover wäre Schlaudraff nach Abwehrspieler Mario Eggimann (Karsruher SC) und Torhüter Florian Fromlowitz (1. FC Kaiserslautern) der dritte Zugang für die kommende Saison.