2008.04.25 Neuss : Terroranschlag wird in Peking nicht ausgeschlossen

Interpol-Chef Ronald Noble warnt vor einem möglichen Terroranschlag bei den Olympischen Spielen im Sommer in Peking.

bne
Interpol-Chef Noble hält Terroranschlag für möglich

Bei den Olympischen Spielen im Sommer vom 8. bis 24. August könnte es eine terroristische Aktion von Seiten der Al Kaida oder anderen terroristischen Vereinigungen geben. Der Chef der Internationalen Kriminalpolizei Ronald Noble meint, dass sich die Organisatoren in Peking darauf vorbereiten müssen.

"Wir müssen auf die Möglichkeit eingestellt sein, dass Al Kaida oder eine andere terroristische Vereinigung versucht, einen tödlichen Anschlag zu verüben", sagte Noble. Unglücklicherweise sei ein Terroranschlag eine ernste Bedrohung, die alle olympischen Gastgeberländer in den vergangenen Jahren teilen mussten.

Seit September 2007, als Interpol keine Informationen über spezifische Informationen über terroristische Bedrohungen aus seinen 186 Mitgliedsländern hatte, habe sich die Sicherheitssituation "entschieden verändert".