2008.04.26 Neuss : Auftaktpleite für die Sharks gegen Dallas

Mit einer 2:3-Heimniederlage nach Verlängerung gegen die Dallas Stars sind die San Jose Sharks, Team der deutschen Nationalspieler Christian Ehrhhoff und Marcel Goc, in die Halbfinal-Playoffs der NHL gestartet.

dbe1
Christian Ehrhoff von den San Jose Sharks

Die San Jose Sharks haben in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL den Start in die Halbfinal-Playoffs des Westens gründlich verpatzt. Gegen die Dallas Stars musste sich das Team der deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff und Marcel Goc in der Nacht zum Samstag vor heimischer Kulisse 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben.

Vor 17.496 Zuschauern im HP Pavillion in San Jose waren die Hausherren nach torlosem ersten Drittel durch Milan Michalek im zweiten Spielabschnitt zunächst in Führung gegangen, Mike Modano in Überzahl und Brendan Morrow drehten das Spiel aber noch vor der Drittelpause zu Gunsten der Gäste. Als Jonathan Chechoo 3:02 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit erneut ausgleichen konnte, keimte bei den Gastgebern nochmals Hoffnung auf, die erneut Morrow nach 4:39 Minuten der Verlängerung mit seinem zweiten Treffer endgültig zunichte machte.

Sowohl Erhoff, der 20:42 Minuten Eiszeit verbuchte als auch Goc, der 9:10 Minuten zum Einsatz kam, konnten sich in Spiel eins der "Best of seven"-Serie nicht entscheidend in Szene setzen. Spiel zwei findet am Sonntagabend erneut in San Jose statt.

"Pinguine" drehen 0:3-Rückstand gegen Rangers

Mit einer wahren Energieleistung schafften die Pittsburgh Penguins zum Auftakt ihrer Halbfinal-Playoffs des Ostens einen 5:4-Erfolg gegen die New York Rangers. Die Gäste vom "Big Apple" hatten zunächst 3:0 in Führung gelegen, ehe Sidney Crosby und Co. die Partie mit vier Treffern in Serie drehten. Nach dem 4:4-Ausgleich der Rangers war es schließlich Jewgeni Malkin, der 1:41 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit in Überzahl den vielumjubelten Siegtreffer markieren konnte.