2008.04.27 Neuss : Gladbach lässt gegen 1860 zwei Punkte liegen

Borussia Mönchengladbach kam am 30. Spieltag gegen 1860 München nicht über ein 2:2 (1:2) hinaus. Die Borussia bleibt mit 57 Punkten aber weiterhin Tabellenführer.

pst1
Alexander Voigt und Joshua Wolff im Zweikampf

Borussia Mönchengladbach hat im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga einen kleinen Dämpfer hinnehmen müssen. Der fünfmalige deutsche Meister kam gegen 1860 München nicht über ein 2:2 (1:2) hinaus, führt die Liga nach dem zehnten Spiel in Folge ohne Niederlage aber mit 57 Punkten und sechs Zählern Vorsprung auf die Nichtaufstiegsplatz weiterhin an. Die "Löwen" warten unterdessen seit dem 8. Februar (2:1 in Kaiserslautern) auf einen Auswärtssieg und bleiben im Tabellenmittelfeld.

Oliver Neuville (18., 48./Foulelfmeter) traf für die Borussia im Doppelpack, Antonio di Salvo (24.) und Berkant Göktan (45.) erzielten die Treffer der Gäste.

Unter den 50.183 Zuschauern im Borussia-Park weilten auch die Spieler, die am 29. April 1978 beim 12:0 gegen Borussia Dortmund den höchsten Sieg in der Geschichte der Bundesliga gefeiert hatten. Anlässlich des 30. Jahrestages waren sie auf Einladung des Klubs zum Spiel gegen die Münchner gekommen.

Sie sahen einen stürmischen Beginn der Gastgeber. Nachdem Roberto Colautti freistehend vergab (14.) und Marcel Ndjeng aus sieben Metern nur die Latte getroffen hatte (15.), erzielte Neuville die verdiente Führung. Der Nationalspieler hatte aber Glück, dass sein Freistoß noch abgefälscht wurde.

Vollkommen unerwartet kamen die bis dahin chancenlosen Gäste zum Ausgleich. Der lange verletzte di Salvo traf per Kopf nach einer Ecke. Für den Angreifer war es das achte Saisontor und der erste Treffer seit dem 30. September 2007. Durch das Gegentor kam ein kleiner Bruch ins Spiel der Gladbacher. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit fälschte Filip Daems einen Schuss von Göktan unglücklich ins eigene Tor ab.

Direkt nach dem Wechsel wurde Rösler von "Löwen"-Torhüter Philipp Tschauner gefoult, Neuville verwandelte den fälligen Elfmeter etwas glücklich zu seinem 13. Saisontor.