2008.04.30 Neuss : DFB stellt Schiedsrichter-Statitik vor

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) weist in der diesjährigen Schiedsrichter-Statistik 78.617 aktive Unparteiische auf. Die Anzahl verringerte sich im Vergleich zum Vorjahr um 1298.

vno
Herbert Fandel ist einer von 78.617 DFB-Schiedsrichtern

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat seine diesjährige Schiedsrichter-Statistik vorgestellt. Danach weist der DFB exakt 78.617 aktive Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter auf. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet diese Zahl ein Minus von 1298.

Die meisten Unparteiischen gehören dem Bayerischen Fußball-Verband (15.127) an, es folgen Niedersachsen (11.579), Württemberg (6973) und Hessen (6829). 63.265 Schiedsrichter sind über 18 Jahre und 13.166 sind unter 18, darüber hinaus sind 2186 weibliche Unparteiische.

"Unser Ziel bleibt weiterhin, zumindest alle Spiele im Senioren-Bereich mit geprüften Schiedsrichtern zu besetzen", erklärte Volker Roth, der Vorsitzende des DFB-Schiedsrichterausschusses.