2008.04.30 Neuss : Rijkaard: "Wir müssen jetzt zusammenhalten"

Nach dem Halbfinal-Aus in der Champions League denkt Barcelonas Trainer Frank Rijkaard nicht an einen Abschied: "Es kam mir bislang nicht in den Sinn, Barcelona zu verlassen."

cleu1
Frank Rijkaard will nicht weg aus Barcelona

Trainer Frank Rijkaard will den spanischen Rennomierklub FC Barcelona trotz einer Saison ohne Titel nicht verlassen. "Es kam mir bislang nicht in den Sinn, Barcelona zu verlassen. Der Verein und auch die Mannschaft brauchen Hilfe und Unterstützung. Wir befinden uns in einer Phase, in der wir zusammenhalten müssen", sagte der Niederländer nach dem 0:1 im Champions-League-Halbfinale bei Manchester United.

Vor allem die persönlichen Probleme mit Superstar Ronaldinho, der voraussichtlich zum AC Mailand wechseln wird, aber auch die anhaltende Formschwäche der vermeintlichen Spitzenspieler Thierry Henry und Samuel Eto'o standen in den vergangenen Monaten einem erfolgreicheren Abschneiden in der Liga, im spanischen Pokal und in der Königsklasse im Weg. Dass die Barca-Profis nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten wollen, glaubt Rijkaard indes nicht.

"Es wäre etwas anderes, wenn die Spieler sagen würden, es ist Zeit für mich zu gehen. Aber das ist nicht der Fall. Es wäre zu einfach, jetzt Leute herauszuschmeißen. Dies wäre nicht der richtige Zeitpunkt", erklärte der 45-Jährige, der bei den Katalanen noch bis 2009 unter Vertrag steht.

Auch der Vorstand hält zu Rijkaard

Zuletzt hatte auch der Vorstand des spanischen Traditionsklubs dem seit Monaten in der Kritik stehenden Rijkaard den Rücken gestärkt. "Der FC Barcelona bestreitet energisch, dass Pläne existieren, den Trainer am Ende der Saison zu entlassen. Der Coach hat einen Vertrag bis 2009 und der Vorstand hat volles Vertrauen in ihn", erklärten die Klub-Bosse in einer offiziellen Pressemitteilung.

Rijkaard ist bereits seit der Saison 2003/2004 Trainer beim FC Barcelona. Eine Spielzeit später gelang dem 73-maligen Nationalspieler mit Barca der Gewinn der spanischen Meisterschaft. In der Saison 2005/2006 gewann Rijkaard mit Barcelona sowohl den Meistertitel als auch die Champions League.