2008.05.01 Neuss : Celtics schlagen zurück - Wizards leben noch

In den NBA-Play-offs haben die Boston Celtics gegen die Atlanta Hawks 3:2 die Führung übernommen. Die Washington Wizards verkürzten auf 2:3 gegen die Cleveland Cavaliers.

deni1
Celtics-Star Ray Allen (l.) beäugt Mike Bibby von den Hawks

In der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA haben sich die Boston Celtics in den Play-offs durch einen überzeugenden 110:85-Erfolg über die Atlanta Hawks zurückgemeldet. Die Celtics, die die reguläre Spielzeit als bestes Team abgeschlossen hatten, führen damit in der "best-of-seven"-Serie 3:2. Der 16-malige NBA-Champion konnte sich gegen Atlanta wieder einmal auf seine Superstars Kevin Garnett, Ray Allen und Paul Pierce verlassen.

Das Trio sorgte für insgesamt für 61 Punkte, wobei Pierce mit 22 Punkten bester Werfer der Celtics war. Bei den Gästen ragte Joe Johnson mit 21 Punkten heraus. "Wir haben immer noch nicht auswärts gewonnen", mahnte Bostons Coach Doc Rivers und ergänzte: "Wir müssen es noch einmal tun. Wir müssen in Atlanta so spielen wie heute." Das sechste Spiel zwischen beiden Mannschaften steigt in der Nacht von Freitag auf Samstag.

Butler sticht James aus

Die Washington Wizards haben derweil in der Serie gegen die Cleveland Cavaliers ihre letzte Chance gewahrt und auf 2:3 verkürzt. Caron Butler (32 Punkte) erzielte 3,9 Sekunden vor der Schlusssirene den entscheidenden Korb zum 88:87. Im Gegenzug hatte Clevelands Superstar LeBron James, dem 34 Punkte gelangen, noch die Möglichkeit zum Sieg, doch er scheiterte mit seinem Korbleger. "Ich dachte, der Ball geht rein", erklärte James niedergeschlagen. Damit steigt Spiel sechs in Washington.

Einen Rückschlag mussten auch die Wizards hinnehmen, jedoch außerhalb des Platzes. Gilbert Arenas fällt für den Rest der Saison aus. Der Leistungsträger hatte die 66 Spiele der regulären Saison aufgrund einer Knieverletzung verpasst, aber in den ersten vier Partien gegen die Cavaliers auf dem Parkett gestanden.

Der Spieltag im Überblick:

Cleveland Cavaliers - Washington Wizards 87:88 (Play-off-Stand: 3:2), Boston Celtics - Atlanta Hawks 110:85 (Play-off-Stand: 3:2)