2008.05.03 Neuss : Maurer darf nach Peking, Kamrau-Corestein nicht

Angela Maurer (Mainz) hat sich bei der Freiwasserschwimmen-WM in Sevilla als einzige deutsche Starterin das Olympia-Ticket gesichert. Britta Kamrau-Corestein scheiterte dagegen.

pk
Grund zu jubeln: Angela Maurer fährt nach Peking

Angela Maurer kann das Flugticket nach Peking buchen. Die Mainzerin hat sich bei den Weltmeisterschaften im Freiwasserschwimmen in Sevilla als einzige deutsche Starterin das Ticket für das olympische Premierenrennen bei den Sommerspielen gesichert. Auf der Ruderregattastrecke im Rio Guadalquivir reichte Maurer ein Platz unter den Top Ten.

Dagegen musste Britta Kamrau-Corestein (Rostock) ihren Olympia-Traum mit einem mehr als enttäuschenden 39. Platz begraben. Der Titel ging an Larissa Ilschenko (Russland), die zum dritten Mal in Folge triumphierte. Silber holte sich wie im Vorjahr Cassandra Patten (Großbritannien), Bronze ging an die Spanierin Yurema Requena.