2008.05.04 Neuss : Brink-Abeler/Jurich in Shanghai auf Rang fünf

Das deutsche Duo Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich hat seine Chancen auf eine Olympia-Teilnahme durch den fünften Platz beim Weltserienturnier in Schanghai weiter verbessert.

osch1
Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich kamen in Shanghai auf Platz fünf

Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich können sich weiter Hoffnungen auf eine Olympia-Teilnahme machen. Das deutsche Duo hat beim Weltserienturnier in Schanghai den fünften Rang belegt und damit ihre Chancen auf einen Startplatz bei den Olympischen Spielen in Peking erheblich verbessert. Die beiden Münsteranerinnen unterlagen im Match um den Halbfinal-Einzug den Brasilianerinnen Ana Paula/Shelda Bede 1:2 (15:21, 21:14, 12:15) und kassierten 8500 Dollar Preisgeld.

Den Turniersieg sicherten sich Talita/Renata durch einen 2:0 (21:18, 22:20)-Sieg im rein brasilianischen Endspiel gegen Juliana/Larissa. Bei den Männern triumphierten in Harley/Pedro ebenfalls Brasilianer, die sich im Finale 2:0 (21:16, 21:16) gegen das chinesische Doppel Wu Penggen/Xu Linyin durchsetzten. Jonas Reckermann/Mischa Urbatzka (Köln) als einzige deutsche Starter schieden als 17. frühzeitig aus.