2008.05.04 Neuss : Hahn bereit für Peking, Beckmann verpasst Norm

Susanne Hahn hat sich beim Marathon in Mainz für Olympia empfohlen. Während die Saarbrückerin mit 2:29:34 Stunden positiv überzeugte, verpasste Martin Beckmann die Norm.

jsor2

Mit einer ansprechenden Zeit von 2:29:34 Stunden hat sich Susanne Hahn (Saarbrücken) am Sonntag als deutsche Marathonmeisterin in Mainz für einen Start bei den olympischen Spielen in Peking (8.-24. August) empfohlen. Bei den Männern lief Martin Beckmann (Leinfelden-Echterdingen) als Titelträger und Gesamtdritter in 2:18:29 weit an der Norm von 2:13:00 vorbei. Zum dritten mal siegte der Ukrainer Andrej Naumow, diesmal in Streckenrekordzeit von 2:11:09.

Als Siegerin in Düsseldorf verpasste am Sonntag Melanie Kraus (Leverkusen) in 2:33:36 klar die bereits zuvor erzielte Peking-Norm von 2:31 Stunden. Am vierten Sieg in Folge scheiterte in der Modemetropole die nach Kilometer 20 ausgestiegene Braunschweigerin Luminita Zaituc. Schnellster unter 4000 Läufern war wie 2007 Bellor Yator (Kenia) in 2:11:15.

Mikitenko für Olympia gesetzt

Für Olympia gesetzt ist allein Irina Mikitenko (Wattenscheid) nach ihrem deutschen Rekord von 2:24:14 beim Sieg vor drei Wochen in London. Melanie Kraus hatte 2007 als Erste in Frankfurt-Main (2: 28:56) bereits die Norm geschafft, ebenso Zaituc in 2:30:09. Den Peking-Richtwert unterboten hatte als Köln-Siegerin 2007 Sabrina Mockenhaupt (2:29:33), will sich aber in der Nacht zum Montag (MESZ) in Palo Alto/Kalifornien über 10.000 m für Olympia qualifizieren.

Susanne Hahn (30) steigerte sich in Mainz um zwei Minuten und unterbot deutlich die Norm von 2:31:00. "Es ging mir auf dem ersten Drittel der Strecke gar nicht so gut. Ich bin aber cool geblieben", sagte die 30-Jährige freudestrahlend.

Irina Mikitenko (Wattenscheid) wurde am Samstag in Menden/Sauerland in 31:57,21 Minuten deutsche Meisterin über 10.000 m. Bei den Männern siegte Sebastian Hallmann (Stadtwerke München) in 29:24,13, doch schneller war der gebürtige Äthiopier Zelalem Martel (LG Neckar-Enz) als Juniorenmeister in 29:19:28.